Bündnis Mittelstand Deutschland

Kurz notiert...

Folgen Sie uns...

Aktuell

Massive Kritik an "De-minimis Verordnung"

Pressegesprächv.l.n.r.: Prof. H.-P. Mayer (EVP), Dr. A. Schwab (EVP) , W. Müller (VBV), G. Hieber (BDS), Wolfgang Stern (BDS)

BDS und VBV führen Fachgespräche mit EU-Parlamentariern

Selbst Politprofis können mit dem Begriff "De-minimis-Verordnung (VO)" vielfach nichts anfangen. Worum geht es?
Gemäß Artikel 87 und 88 EG-Vertrag sind Beihilfen oder Subventionen von Mitgliedstaaten an Unternehmen verboten und bedürfen der Genehmigung durch Brüssel. Damit sollen Wettbewerbsverzerrungen in der EU vermieden werden. Geringfügige Beihilfen waren hiervon stets ausgenommen, was 1996 durch Mitteilung der Kommission zu "De-minimis" Beihilfen festgeschrieben wurde. Dieser vernünftige Gedanke ist inzwischen zu einem bürokratischen Monstrum verkommen. Jetzt regelt eine "De-minimis-Verordnung" die Handhabung von in EU Ländern an Unternehmen und Freiberufler gewährte geringfügige Beihilfen wie z.B. Förderkredite, Bürgschaften oder Zuschüsse, wobei zwischen "transparenten" und "intransparenten Beihilfen" unterschieden wird.

Mehr Text...

Die Pressemitteilung als PDF-Datei finden Sie hier...

Den kompletten Bericht zu diesen gemeinsamen Gesprächen finden Sie hier...

Energieeffizienz Schlüsselfrage der Energiewende

Energieeffizienz Schlüsselfrage der Energiewende

Mittelstand braucht klare Grundlagen zur Erschließung der Potenziale

Mit den vom Bundeskabinett im Hinblick auf die Energiewende am 06.06.2011 gefassten Beschlüsse stellen sich für die deutsche Wirtschaft und insbesondere den Mittelstand höchst relevante und in Teilen auch brisante Fragen.

Mehr Text...

Liquiditätskrise im Mittelstand - Wirtschaftsfonds Deutschland für KMU fortführen

Liquiditaetskrise

Mit dem Wirtschaftsfonds Deutschland genannten Kredit- und Bürgschaftsprogramm der Bundesregierung sollte ab 01.09.2009 den aus der Finanz- und Wirtschaftskrise resultierenden Problemen der Kreditversorgung deutscher Unternehmen entgegengewirkt werden. Neben dem mittelstandsorientierten Sonderprogramm 2009 der KfW über 15,0 Mrd. € umfasst es 25,0 Mrd. € Kreditmittel für Großunternehmen und 75,0 Mrd. € Bürgschaftsmittel.

Den kompletten Artikel finden Sie hier...

Pressegespräch von BDS, VBV und BFM als "Bündnis Mittelstand Deutschland"

Pressegespräch

Bei einem gemeinsamen Pressegespräch des BDS mit der Vereinigung beratender Betriebs- und Volkswirte (VBV) und dem Bundesverband Factoring für den Mittelstand (BFM) zum Thema "Mittelstandsfinanzierung in der Krise - Lösungsansätze und Sofortmaßnahmen" haben BDS-Präsident Günther Hieber und die Verbandsvorsitzenden Wolfram Müller (VBV) und Volker Ernst (BFM) den Journalisten dargelegt, wie dramatisch sich die Lage für die kleinen und mittelständischen Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern aufgrund der Wirtschafts- und Finanzkrise mittlerweile gestaltet.

Mehr Text...

Stärkung der Eigenfinanzierungsfähigkeit von KMU

Wolfram Müller

Die KMU Finanzierung ist durch ein betriebswirtschaftlich unsinniges Steuerrecht auf Fremdfinanzierung, vor allem auf Kredite, ausgerichtet. Finanzmarktkrise und Kreditklemme zwingen zum Umdenken: Trotz aller Maßnahmen sind Liquidität und Investitionsfinanzierung durch Banken nicht gesichert.

Mehr Informationen, Lösungsansätze und Sofortmaßnahmen finden Sie hier...